Gewerbe

Mario Walch, 1. Lehrjahr Koch, Restaurant Schaanerhof Schaan

Mein Name ist Mario Walch. Ich besuchte die Realschule von 2001 bis 2005. Nach der Realschule habe ich eine Lehre als Koch angefangen. Von dem Wechsel von der Realschule in die Lehre möchte ich euch erzählen.

Für mich war der Wechsel von der Realschule in das Berufsleben in der Hinsicht schwierig, dass ich mich an die neuen Arbeitszeiten gewöhnen musste und an das neue Werkzeug. Was vorher Stift und Papier war, ist heute Messer und Lebensmittel. Doch man gewöhnt sich schnell an die Veränderungen und hat dann recht schnell Routine.

Von einem Lehrling, gerade in meinem Beruf, wird von Anfang an eine Menge erwartet!
Viele Arbeiten müssen zeitgleich erledigt werden und die Gerichte müssen so schnell und so schön wie möglich angerichtet werden. Doch auch die Vorbereitungen am Morgen sind mit Zeitdruck verbunden. Es muss darauf geachtet werden, dass bis zu den Servicezeiten alles vorbereitet ist.

Das Schöne an dem Beruf ist das Handwerk! Um diesen Beruf erlernen zu können, muss man ein grosses Interesse am Kochen haben und man sollte ein wenig kreativ und ideenreich sein. Natürlich sollte man auch Geduld haben, denn es klappt nicht alles beim ersten Mal.

Alles in allem ist der Beruf Koch ein besonderes Handwerk, wie jeder andere Beruf, der meistens unterschätzt wird.

 created by screenlounge and 2sic