SPES1 Elterninformation zum Modell, 15. September 2008

Im Rahmen eines Elternabends informierte das Entwicklungsteam Eschen zusammen mit den Elternvertretern über das Modell des Schulzentrums Unterland. Rund 300 Eltern und andere Interessierte informierten sich aus erster Hand über den Stand der Dinge in Eschen. Manfred Biedermann und Elisabeth Stock-Gstöhl begrüssten die Gäste und führten durch den Abend, wobei letztere besonders auch die Anliegen und die Situation der Eltern vertrat.

Arnold Kind, Schulamtsleiterstellvertreter und Projektleiter von SPES1, machte  die Anwesenden mit dem zeitlichen Verlauf und den aktuellen Stand auf Landesebende vertraut. Experte Peter Baumann brachte dem Publikum die Situation in Eschen näher und zeigte auf, wie dieses Modell zustande kam.

Den Haupteil dieser Informationsveranstaltung übernahm Carolin Meier, die ausführte was unser zukünftiges Modell enthalten wird und welche Vorzüge sich daraus vor allem für die Schüler ergeben werden.
Das Schulmodell des SZU wird vielfältig, fordernd, fördernd, integrierend und bedürfnisgerecht sein und soll Lebensraum für Schüler und Lehrer sein. Dabei werden heterogene Grundklassen geführt, die sich ab der 7. Schulstufe in 3 Leistungsniveaus für die Fächer Deutsch, Englisch, Französisch und Mathematik aufgliedern. Die Schüler werden in allen Situationen individuell gefördert und gefordert, so dass auch die gymnasiale Bildung stets gewährleistet ist. Genauere Details entnehmen Sie bitte dem Flyer, welcher von Sascha Oehri vorgestellt wurde.

Abgerundet wurde der Abend mit einer durch Peter Mennel moderierten Fragerunde, wobei die vielfältigen Fragen der Besucher zeigten, wie gross das Interesse an der neuen Profilschule ist. Beim anschliessenden Apero konnten in lockerer Atmosphäre viele persönliche Gespräche geführt und nochmals persönliche Fragen geklärt werden.

 Download Flyer

 created by screenlounge and 2sic