Ski-, Wander- und Schlitteltag im Malbun und Steg, 28. Februar 2012

Wesentlich besser als erwartet präsentierte sich das Wetter, nicht zu übertreffen war die Pistenqualität im Liechteinischen Skisportmekka Malbun. Sonnencreme und Sonnebrille gehörten zur Standardausrüstung, gut präparierte Skis und Snowbords machten es möglich tiefe - aber wie mit einer Rasierklinge gezogene - Rillen in die griffige, weisse Unterlage zu zaubern. Skivergnügen auf höchstem Niveau, welches das Schüler- und Lehrerherz höher schlagen liess.

Florian Wild organisierte einen perfekten Skitag, der auf Grund der neuen Organisation auf viele individuelle Bedürfnisse zugeschnitten war. Kontrollposten wurden eingerichtet und einige Lehrer verteilten sich mit Schneesportgerät an den Füssen auf die Pisten - die Schüler durften sich den ganzen Tag in Gruppen zu mindestens drei Personen frei an den Hängen bewegen und mussten sich nur zu bestimmten Zeiten bei den Kontrollposten melden und sich rechtzeitig bei den für sie vorgesehenen Restaurants zur Mittagsverpflegung einfinden. So kamen alle auf ihre Kosten. Danke Flo!

Die Nicht-Pisten-Sportler wanderten einen halben Tag im Malbun oder im Steg und vergnügten sich die andere Tageshälfte mit Schlitteln. Auch diese Gruppe genoss ihr Aktivität und so konnten alle gegen 15.00 Uhr wieder in Richtung Tal fahren und den Heimweg in Angriff nehmen.

mehr Fotos

 

 created by screenlounge and 2sic