Energieworkshop Inatura Dornbirn, 13. November 2009

Im Wahlpflichtfach Naturlehre beschäftigen wir uns schon seit einigen Wochen recht intensiv mit dem Thema Energie – Energiequellen, Energieversorgung, Energiesparen, usw.. Deshalb fuhr unsere Klasse am Freitagnachmittag, den 13. November 2009, mit Frau Hefel nach Dornbirn in die Inatura zu einem dreistündigen Workshop.

Unser Leiter Matthias, der uns erst einmal Fragen über Strom, Energie usw. stellte, um sich von unseren Wissensstand ein Bild zu machen, führte uns den ganzen Nachmittag durch ein recht abwechslungsreiches Programm. Nach kurzen einführenden Vorträgen ging es an die praktische Arbeit. Im Museum waren verschiedene Stationen vorbereitet, an denen wir unser Gelerntes praktisch erproben konnten. Im Freien konnten wir das gewaltige Wasserrad besichtigen, welches die Energie des Wassers in Rotationsenergie umwandelt. Bevor wir in die wohlverdiente Pause gehen durften, mussten wir noch ein Rätsel lösen. Die Antworten dazu konnten wir an den verschiedenen Stationen finden.

Nach der Pause hatten wir nochmals einen kurzen Theorieblock. Bei einem weiteren Rundgang konnten wir u. a. am eigenen Leib erfahren, was Energieumwandlung bedeutet, indem wir ein grosses Hamsterrad in Drehbewegung versetzten, um eine kleine 20 Watt Glühbirne zum Leuchten zu bringen. Somit vergingen die drei Stunden recht rasch. Nach dem Feedback verabschiedete sich Matthias von uns und wir machten uns auf  den Heimweg. Um 18.30 Uhr kamen wir nach dem interessanten Nachmittag recht müde in Eschen an.

Jana und Claudia, 4. Klasse

 created by screenlounge and 2sic