Letzter Schultag, 8. Juli 2006

Jeweils am letzten Tag des Schuljahres wird für die Schüler und Schülerinnen der ersten bis dritten Klassen traditionell ein Sonderprogramm erstellt. Am 8. Juli 2006 wurde den Schülern folgendes geboten.

Inatura Dornbirn

Die ersten Klassen fuhren mit dem Bus nach Dornbirn und besichtigten die Austellung Inatura.
Die inatura ist sowohl Erlebnisausstellung als auch Dokumentationszentrum über die Natur Vorarlbergs. Die Ausstellung bringt mit 3D-Filmen, Spielen und verschiedenen Präparaten dem Besucher die Natur näher.

Kristallhöhle Kobelwald

Die zweiten Klassen besuchten die Kristallhöhle in Kobelwald. Zunächst mit dem Bus ging die Reise los nach Oberriet. Von dort wanderten die Klassen hoch zum Kobelwald. Nach einer eindrücklichen Besichtigung mit Führung und einer stärkenden Zwischenverpflegung nahm die Gruppe den grösseren Teil der Wanderung unter die Füsse. Die Strecke von Oberriet nach Hause bewältigten die Zweitklässler und deren Lehrer wiederum mit dem Bus.

Festung Heldsberg

Die dritten Klassen fuhren nach St. Margrethen um die Festung Heldsberg zu besichtigen. Die Festung wurde 1938 geplant, nachdem Österreich von den deutschen Truppen annektiert wurde. Zum Schutz vor den deutschen Truppen wurde die Festung in nur zweijähriger Bauzeit errichtet. Die 1000m langen Stollen beherbergen 4 eigebaute Kanonen, 7 eingebaute Maschinengewehre und vieles mehr.

 

 created by screenlounge and 2sic