SCHILF SPES1, 12. Dezember 2007

Am Mittwoch, dem 12. Dezember 2007, fand die zweite schulhausinterne Lehrerfortbildung zum Thema „SPES I – Schul- und Profilentwicklung auf der Sekundarstufe I“ statt, welches in zwei Themenblöcke gegliedert war:

Der Hauptteil beinhaltete eine Weiterführung des ersten Fortbildungstages zu SPES I. Dieser war sechs Wochen zuvor auf Schloss Wartensee durchgeführt worden, wo in einer ersten Projektphase grundsätzliche Fragen zur zukünftigen Sekundarschule diskutiert wurden. Aufgrund dieser Resultate hatte das Entwicklungsteam in der Zwischenzeit einen Profilentwurf erarbeitet. Dieser Entwurf wurde an diesem Tag nun in Gruppen und im Plenum eingehend besprochen, etwas modifiziert und konnte am Abend verabschiedet werden. Der Profilentwurf beinhaltet Zielsetzungen und Standards für eine zukünftige Sekundarschule Eschen.

Überaus interessant waren auch die Ausführungen von Alfred Hinz, ehemaliger Direktor der Bodenseeschule Friedrichshafen. Er schilderte eindrücklich die Entwicklung seiner Schule im Laufe der letzten 36 Jahre, weg von einer „traditionellen“ Schule hin zu einer Schule mit Lernformen und Strukturen, basierend auf der Montessori-Pädagogik.

Die Lehrerschaft der Oberschule, der Realschule und des Gymnasiums haben noch viele Stunden Arbeit, interessante Gespräche und viele Herausforderungen im kommenden Jahr vor sich.

 created by screenlounge and 2sic